Magdeburger Krebsliga e.V. - Wir über uns

Vorstand Magdeburger Krebsliga e.V.
Vorstand der Magdeburger Krebsliga e.V.

Die landesweite Selbsthilfeorganisation „Magdeburger Krebsliga e.V.“ wurde 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet und wird seitdem von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt. Unter dem Leitgedanken: „Krebs – Sie sind nicht allein“ hat es sich der Verein zur Aufgabe gestellt, Krebskranke in allen Phasen der Erkrankung, besonders aber in der Nachsorge zu beraten und zu begleiten. Unser Grundanliegen ist es, die Betroffenen nach dem Schock der Krebsdiagnose aufzufangen, Kraft zu geben, miteinander zu reden und Hilfe zur Selbsthilfe zu vermitteln.

Wir unterstützen Erkrankte und Angehörige aus Sachsen-Anhalt dabei, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen oder eine eigene Gruppe zu gründen. Denn Selbsthilfegruppen ermöglichen Menschen mit Beeinträchtigungen und sozialen Benachteiligungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, den Austausch mit gleichfalls Betroffenen und das Erleben von Solidarität, Wertschätzung und Mitbestimmung.

Unter unserem Dach arbeiten eine Kontakt- und Beratungsstelle sowie mehrere Selbsthilfegruppen verschiedener Krebserkrankungen. Wir unterstützen diese Gruppen bei ihrer Arbeit in organisatorischer, materieller und fachlicher Hinsicht - so zum Beispiel durch die kostenlose Bereitstellung von Räumlichkeiten, Informationen zu finanziellen Fördermöglichkeiten und Unterstützung bei der Organisation von Referenten. Dabei stehen unsere Angebote Betroffenen und Gruppen aus ganz Sachsen-Anhalt offen.

Eine Vielzahl von Kooperationspartnern aus Kliniken, Krankenhäusern, zertifizierten Zentren, niedergelassenen Ärzten und gesundheitsbezogenen Vereinen unterstützt unsere interdisziplinäre Arbeit. Um den Patienten einen niedrigschwelligen Zugang zur Selbsthilfe zu ermöglichen, informieren wir mit Hilfe unserer Netzwerkpartner direkt vor Ort. (Mobiles Beratungsangebot in Akutkrankenhäusern, Rehabilitationskliniken, Patientenforen, Selbsthilfetagen etc.).

Unsere Vereinsarbeit wird überwiegend finanziert durch Spendengelder, Mitgliedsbeiträge, öffentliche Gelder der Landeshauptstadt Magdeburg sowie einiger Krankenkassen.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie Mitglied werden oder uns durch Ihr ehrenamtliches Engagement oder eine Geldspende helfen.